Immer etwas müssen müssen… Diesmal: nicht dick sein

  

Es wird Sommer und ich wiege 4 Kilo mehr als letztes Jahr… Fuck… Muss Sport machen, rennen wie ne Verrückte, Fitness, Pilates… Am Besten alles zusammen oder jeden Tag was anderes? Und noch gesünder essen! Hungern? Oh Manno. Aber ich will nicht mehr hungern, will mich nicht mehr verrückt machen, so wie das letzte Jahr aber was hab ich nun von diesem neuen gesunden Verweigerungsgedanken? 4 Kilo. Hmmmm.

Sport mach ich schon immer wahnsinnig viel. Leider ist das meinem Stoffwechsel herzlich egal! Ich war schon bei so vielen Ärzten, so viel gemacht und gefragt, gelesen und beraten lassen und doch, ohne sehr sehr wenig Essen geht bei mir die Nadel leider stetig nach oben. Aber ich will nicht mehr so leben und trotzdem, dick sein will ich auch nicht. Und glaubt mir, ich weiß was dick ist. Noch vor nicht besonders langer Zeit hab ich 96 Kilo gehabt. Und das ganz ohne fiese Futterei! 

Ich bin eine dünne Dicke. Ich zwinge einen dicken Körper schlank aus zu sehen. Und ja, das ist mir immer noch lieber als wieder dick zu sein. Was ich fast mein ganzes Leben war. Heute habe ich in einem Blog gelesen, es sei nie Genetik wenn man nicht schlank sei, nur Mangel an Disziplin! Ich hasse es sowas zu lesen! Wenn die Jenige wüsste was ich für einen Affentanz veranstalten muss um halbwegs schlank zu sein! Aber das ist nicht gesund, so kann ich meinen Körper nicht ewig behandeln! Und in einer Schwangerschaft wäre so ein Verhalten nicht möglich (das heißt wenn ich mal schwanger werde, werd ich irre irre zunehmen-aber das nur am Rande)

Und so ist das mein Teil 1 einer Reihe, die ich -ständig etwas müssen müssen- nenne, denn ich muss ständig Essen zu mir nehmen, das ich garnicht essen mag (und davon auch noch sehr wenig) und mindestens 5 Mal die Woche Sport machen, um irgendwie schlank zu bleiben. Und das nur, weil Frau Genetik (ohja, diese fiese ungerechte Kuh MUSS eine Frau sein!!!) es nich besonders gut mit mir meint. Was da an Zeit drauf geht! 5 Tage der Woche bin ich nie vor 20:00 Zuhaus und dann hungrig und abgekämpft. Supi! Ein feines Hamsterrad lauf ich da jede Woche, nur um halbwegs dem geforderten Schönheitsideal zu entsprechen! Und somit ist dieses Thema verdient der Erste Beitrag zu dieser Reihe!

Bin ich damit allein?

Aaaaaahhhhhh :´(

du hast so lang gelitten mein Herz,

so lang,

und nun hast du was du immer wolltest,

und was machst du damit mein Herz?

sitzt im Auto mit ihm und bist wütend!

aber warum?

weil er immer noch der ist, der er immer war?

sich nicht verbiegt für dich?

aufrichtig, chaotisch, vergesslich und liebevoll ist und sich einfach nicht verrückt machen lässt durch dich?

und du mein Herz du schreist und tobst und machst dich lächerlich und denkst: Ich will dir das Herz raus reißen und drauf rum trampeln, bis du merkst, das du nich Recht hast!!!

bis es ihm mal reicht und du endlich wieder allein bist und leiden darfst mein Herz!

und dann?

also reiß dich zusammen du melancholisches verrücktes dummes Ding!

steh auf und komm klar!

genieß dein Leben endlich richtig und vergiss die Schatten und vergiss die Wut!

Glücklich bleiben ist (d)eine Aufgabe!

Danke das es dich gibt und Bitte Bitte Bitte geh nicht weg!

Ich weiß, die die es entscheiden kennen dich nicht! Sie wissen nicht wer du bist! Hassen dich vielleicht und sind froh, wenn du weg bist und es einen weniger gibt! Aber ich! Ich liebe dich! Und du liebst mich! Du bist treu! Du bist eine kleine Heldin, weil du Liebe gibst ohne zu fragen und weil du da bist wenn ich dich brauche, wenn es mir gut und wenn es mir schlechte geht! Du bist böse sagen sie! Sie haben Angst vor dir! Diese Menschen, die nie gelernt haben zu hinterfragen, die nicht verstehen, dass etwas Böses nicht geboren, sondern gemacht wird!

Heute liegst du neben mir, während ich krank bin und nicht schlafen kann und schnarchst mich in den Schlaf und ich liebe dich so sehr und sage immer wieder, Bitte Bitte geh nie weg! Und doch weiß ich nie, ob du nicht morgen schon VERBOTEN bist 😦 weil niemand zu wissen scheint, dass NICHTS von Geburt an BÖSE ist 😦

Ich liebe dich Nita!

Danke das es dich gibt und das du mal wieder auf mich Acht gibst ❤ 

 

Böse Männer 1

was passiert, wenn die Dinge die dich am aller Meisten geprägt haben

Schmerz

Einsamkeit

Trauer

und

die Angst vor Verlust

sind

Ich bin jetzt 31

habe alles was die Meisten von uns glücklich machen würde

und doch

kann ich nicht vergessen

und Glück macht mich oft wütend

ich bin 10 Jahre lang durch MEINE Hölle gegangen… viele von euch hätten bestimmt einen großen Schritt über meinen persönlichen bullshit gemacht und nicht Mal 1 Jahr so verbracht, wie ich es 10 Jahre lang tat

aber ich…

ich konnte nicht raus…

ich konnte einfach nicht heraus

und manchmal weiß ich nicht ob ich wirklich entkommen bin

im Moment bin ich (sollte ich) glücklich (sein), oft bin ich das auch aber die letzten 10 Jahre kann ich nicht los lassen…

nicht vollständig

und ich kann nicht vergessen…